Nur die richtigen Schlafsäcke garantieren erholsamen Schlaf

Wenn man auf einer Wander- oder Trekkingtour unterwegs ist, sind gute Schlafsäcke unverzichtbar. Vor allem nachts können die Temperaturen abfallen, dann ist es wichtig, dass ein Schlafsack einem die nötige Wärme spendet. Doch nicht nur die Außentemperaturen können sinken, auch der Körper fährt den Stoffwechsel herunter und kühlt somit schneller aus. Ein guter Schlafsack bewahrt ihn davor und unterstützt die Regeneration – nur so ist man am nächsten Tag wieder zu 100 Prozent fit für die anstehenden Herausforderungen.

Wodurch zeichnen sich gute Schlafsäcke aus?

In unserem Shop gibt es eine große Auswahl an Schlafsäcken. Für jeden Anspruch findet sich das richtige Modell. Je nach Verwendungszweck sollte der Schlafsack bestimmte Kriterien erfüllen. Vor allem bei einer längeren Wanderung, bei der man sein gesamtes Gepäck in einem Wanderrucksack immer bei sich führt, muss man auf jedes Gramm zusätzlich achten. Das Packmaß ist daher ein entscheidendes Kriterium, geht es doch darum, den Schlafsack tagsüber möglichst klein zusammenzurollen, um ihn problemlos mitführen zu können. Ein weiteres Kriterium ist der Grad der Wärmewirkung. Alle Schlafsäcke sind mit einer Gradzahl gekennzeichnet, bis zu dieser ein optimaler Kälteschutz gewährt wird. Je nach Expeditionsart kann dies ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des richtigen Schlafsacks sein.

Grundsätzlich sollte der Schlafsack zwei Funktionen erfüllen: vor Kälte schützen und bequem sein. Je weiter er geschnitten ist, desto komfortabler ist er zwar, jedoch lässt die Wärmewirkung nach. Einen guten Kompromiss bieten die Mumienschlafsäcke. Sie haben eine signifikante Form, körpernah geschnitten und zu den Füßen zusammengehend. Trotz des engen Schnittes sind sie dennoch bequem.

Wenn man den Schlafsack als Begleiter für Wanderungen und Nächte unter freiem Himmel benötigt, empfiehlt sich die Wahl eines Outdoor Schlafsacks. Dieser ist meist mit einer zusätzlichen Daunenfüllung versehen, dadurch kann er Wärme besser speichern. Verfügt der Outdoor Schlafsack zusätzlich über eine Kapuze, wirkt das dem Wärmeverlust am Kopf entgegen und wärmt auf diese Weise doppelt – am Körper und am Kopf.

Ein weiterer Aspekt, den man beim Kauf eines Schlafsacks bedenken sollte, ist die Art, wie das Material mit Feuchtigkeit umgeht. Ein Daunenschlafsack zum Beispiel darf nicht zu großer Feuchtigkeit ausgesetzt sein, ansonsten verlieren die Daunen ihre Wärmewirkung oder verklumpen im Extremfall. Hier wäre ein Schlafsack mit Kunstfaserfüllung widerstandsfähiger, jedoch ist die Wärmewirkung nicht so hervorragend wie bei Daunenschlafsäcken.

Um seinen Schlafsack vor Verunreinigungen zu schützen, empfiehlt sich der Kauf eines Decken-Innenschlafsacks. Das ist ein dünner Schlafsack, der als Innenhülle eines dickeren dient. Da der Innenschlafsack über ein geringes Gewicht verfügt, ist er auch für längere Expeditionen geeignet. Außerdem ist diese Art von Schlafsack auch bei hohen Temperaturen praktisch – dann wird einfach nur der Decken-Innenschlafsack verwendet.

Besonderheiten und Zubehör für mehr Komfort

Den Schlafkomfort kann man mit zusätzlichen Produkten bei INTERSPORT steigern. Eine Thermomatte, die unter dem Schlafsack platziert wird, schützt vor Kälte. Bei einigen Modellen kann die Thermomatte anhand einer Vorrichtung in den Schlafsack integriert werden. Gleiches gilt für das Kopfkissen: Über eine im Kopfbereich eingenähte Doppelung bleibt das Kissen stets an seinem vorgesehenen Platz.

Weitere Extras sind Reißverschlüsse, über die sich zwei Schlafsäcke miteinander verbinden lassen und mit einem Handgriff zum Doppelschlafsack werden. Viele Schlafsäcke verfügen über praktische Innentaschen, so sind Ihre Wertsachen auch während des tiefsten Schlafes bestens geschützt.

Ansicht:Groß Klein

OUTDOOR - Ausrüstung - Schlafsäcke (10 Artikel)