Natural Running umfasst das Laufen mit einer möglichst natürlichen Fußbewegung. So entdeckten Sportmediziner, dass der sogenannte Vorfußlauf als natürliche Form des Laufens den Körper ganzheitlich schmerzfrei trainiert, gleichzeitig aber auch möglichst gesund belastet. Beim Natural Running setzt der Fuß zunächst mit dem Ballen auf, worauf eine kurze Berührung des Bodens mit der Ferse folgen kann. Auf diesem Wege kann der Mittelfuß die Belastung abfedern. Die Achillessehne sowie die Wadenmuskulatur stehen beim Wadenheben bei dieser Lauftechnik unter besonderer Belastung und werden stark trainiert. Doch welche Schuhe sind für das Natural Running geeignet? Wer das Natural Running für sich entdeckt und in seinen Trainingsplan aufgenommen hat, sollte sich schon früh über die richtigen Natural Running Laufschuhe Gedanken mache. Diese verfügen über eine flache Sohle, die dem Fuß eine geringe Dämpfung bietet und damit der Situation beim Barfußlaufen am ähnlichsten ist. Auch der Höhenunterschied von der Ferse bis zum Vorfuß, die sogenannte Fersensprengung fällt gering aus. Das Tragen dieser Schuhe beim Laufen ähnelt dem Barfußlaufen, an dem sich das Konzept des Natural Running seit seinen Anfängen orientiert. Laufschuhe für das Natural Running verfügen bei der Sohle lediglich über eine Art Membran, die den Fuß vor Verletzungen durch Steine oder Glasscherben schützt. Die geringe Fersensprengung ist bei Laufschuhen für diesen Laufstil besonders wichtig, da damit das Gefühl des Barfußlaufens am besten imitiert werden kann.
Ansicht:Groß Klein

RUNNING - Schuhe - Natural Running Schuhe (5 Artikel)