Federbälle

Federball: Mittelpunkt von Freizeitspaß und sportlichen Duellen

Der Federball, auch als Shuttlecock bezeichnet, ist Mittelpunkt zweier verschiedener Spiele: Badminton und Federball. Während sich die verwendeten Bälle ähneln, unterscheiden sich die Spiele selbst deutlich voneinander. Beim Badminton steht der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund. Es wird auf einem befestigten Feld mit Netz und nach einem festen Regelwerk gespielt. Beim Federball spielt man nicht gegeneinander, sondern miteinander. INTERSPORT bietet verschiedene Federbälle, mit denen du beim Federball wie beim Badminton eine gute Figur machst.

Federbälle und ihre Unterschiede

Man unterscheidet Federbälle aus natürlichen Materialien wie Federn und Kork und solche aus Nylon. Das verwendete Material und die Qualität der Herstellung beeinflussen Flugeigenschaften, Geschwindigkeit und Haltbarkeit.

Federbälle aus Naturmaterialien

Naturfederbälle werden von Hand gefertigt. Die verarbeiteten Federn stammen aus dem Deckgefieder von Gänsen oder Enten. Dabei gilt: Gänsefedern sind hochwertiger, aber weniger stabil. Der Korkteil besteht entweder komplett aus portugiesischem Naturkork, aus Kunstkork oder aus einer Mischung beider Korkvarianten. Da ein Federball aus Naturmaterial schneller rotiert und sich in seiner Flugbahn stabilisiert, sind rasantere Ballwechsel möglich. Aus diesem Grund kommen die Bälle meist im Wettkampf und im Leistungssport zum Einsatz. Grundsätzlich besitzen Naturfederbälle eine eingeschränkte Haltbarkeit. Diese kannst du jedoch verlängern, indem du sie in feuchten, kühlen Räumen aufbewahrst. Die Ballrollen sollten in stehender Position gelagert werden, sodass der Korkteil nach unten zeigt.

Federbälle aus Kunststoff

Die Federn von Kunststoffbällen sind natürlichen Federn nachempfunden und werden im Spritzgussverfahren gefertigt. Maße und Gewicht entsprechen grundsätzlich denen von Naturbällen. Aufgrund der unterschiedlichen Materialeigenschaften wird jedoch eine Abweichung von 10 Prozent toleriert. Ein Federball aus Kunststoff besitzt andere Flugeigenschaften. So lassen sich insbesondere rasante Spielzüge schwieriger umsetzen. Da ein Naturfederball bei langen Schlägen jedoch seiner Flugbahn folgt, und nicht wie ein Naturfederball senkrecht abfällt, ist es für Anfänger leichter, diesen mit dem Badmintonschläger zu treffen. Kunststoffbälle sind robuster und weniger anspruchsvoll, was die Lagerung betrifft.

Bei INTERSPORT findest du eine Auswahl verschiedener Federbälle von Marken wie TECNOPRO und Yonex für dein perfektes Match. Entdecke auch unsere Hallenschuhe und das Sortiment an funktioneller Sportbekleidung.

Federball: Mittelpunkt von Freizeitspaß und sportlichen Duellen

Der Federball, auch als Shuttlecock bezeichnet, ist Mittelpunkt zweier verschiedener Spiele: Badminton und Federball. Während sich die…

mehr erfahren »
Fenster schließen

Federball: Mittelpunkt von Freizeitspaß und sportlichen Duellen

Der Federball, auch als Shuttlecock bezeichnet, ist Mittelpunkt zweier verschiedener Spiele: Badminton und Federball. Während sich die verwendeten Bälle ähneln, unterscheiden sich die Spiele selbst deutlich voneinander. Beim Badminton steht der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund. Es wird auf einem befestigten Feld mit Netz und nach einem festen Regelwerk gespielt. Beim Federball spielt man nicht gegeneinander, sondern miteinander. INTERSPORT bietet verschiedene Federbälle, mit denen du beim Federball wie beim Badminton eine gute Figur machst.

Federbälle und ihre Unterschiede

Man unterscheidet Federbälle aus natürlichen Materialien wie Federn und Kork und solche aus Nylon. Das verwendete Material und die Qualität der Herstellung beeinflussen Flugeigenschaften, Geschwindigkeit und Haltbarkeit.

Federbälle aus Naturmaterialien

Naturfederbälle werden von Hand gefertigt. Die verarbeiteten Federn stammen aus dem Deckgefieder von Gänsen oder Enten. Dabei gilt: Gänsefedern sind hochwertiger, aber weniger stabil. Der Korkteil besteht entweder komplett aus portugiesischem Naturkork, aus Kunstkork oder aus einer Mischung beider Korkvarianten. Da ein Federball aus Naturmaterial schneller rotiert und sich in seiner Flugbahn stabilisiert, sind rasantere Ballwechsel möglich. Aus diesem Grund kommen die Bälle meist im Wettkampf und im Leistungssport zum Einsatz. Grundsätzlich besitzen Naturfederbälle eine eingeschränkte Haltbarkeit. Diese kannst du jedoch verlängern, indem du sie in feuchten, kühlen Räumen aufbewahrst. Die Ballrollen sollten in stehender Position gelagert werden, sodass der Korkteil nach unten zeigt.

Federbälle aus Kunststoff

Die Federn von Kunststoffbällen sind natürlichen Federn nachempfunden und werden im Spritzgussverfahren gefertigt. Maße und Gewicht entsprechen grundsätzlich denen von Naturbällen. Aufgrund der unterschiedlichen Materialeigenschaften wird jedoch eine Abweichung von 10 Prozent toleriert. Ein Federball aus Kunststoff besitzt andere Flugeigenschaften. So lassen sich insbesondere rasante Spielzüge schwieriger umsetzen. Da ein Naturfederball bei langen Schlägen jedoch seiner Flugbahn folgt, und nicht wie ein Naturfederball senkrecht abfällt, ist es für Anfänger leichter, diesen mit dem Badmintonschläger zu treffen. Kunststoffbälle sind robuster und weniger anspruchsvoll, was die Lagerung betrifft.

Bei INTERSPORT findest du eine Auswahl verschiedener Federbälle von Marken wie TECNOPRO und Yonex für dein perfektes Match. Entdecke auch unsere Hallenschuhe und das Sortiment an funktioneller Sportbekleidung.

Zuletzt angesehen