Über 100.000 Sportartikel
Sofortversand
Kostenlose Retoure
Über 100.000 Sportartikel

Kletterhelme

10 Produkte

Kletterhelm – Kopfschutz auch in luftigen Höhen

Wie jeder andere Helm so dient auch der Kletterhelm dem Schutz des Kopfes. Besonders beim Outdoor-Klettern in den Bergen schützt ein Helm nicht nur bei Stürzen, sondern auch vor herabfallenden Gegenständen wie Steinen oder dem Kletterequipment anderer Kletterer weiter oben. Da Klettern eine der risikoreichsten Sportarten ist, muss Kletterausrüstung höchste Sicherheitsstandards erfüllen, von der Reißfestigkeit der Klettergurte und Seile bis hin zu einem sicheren Kopfschutz. Bei INTERSPORT kannst du Kletterhelme und auch die restliche Kletterausrüstung bestellen.

Anforderungen an einen Kletterhelm

Die Anforderungen an einen guten Kletterhelm sind andere als die für Schutzhelme in anderen Sportarten. Zunächst ist eine gute Passform des Helms von großer Wichtigkeit. Der Helm muss fest auf dem Kopf sitzen, sodass er dir nicht in den Nacken rutscht, wenn du nach oben schaust. Generell sind Kletterhelme so beschaffen, dass du immer eine gute Sicht hast und der Helm nicht im Weg ist. Da du den Helm während der kompletten Klettertour auf dem Kopf hast, ist ein hoher Tragekomfort ebenfalls sehr wichtig. Jeder Kletterhelm muss einen harten Testparcours erfolgreich durchlaufen, bevor er zum Kauf zugelassen wird. Aus einer Höhe von etwa zwei Metern wird ein fünf Kilo schwerer Gegenstand auf den Helm fallen gelassen und so eine Unfallsituation in den Bergen nachgestellt. Nur Helme, die diesen Falltest bestehen, werden als Kletterhelme zugelassen. Auch ein Aufprall von vorne, hinten oder an den Seiten des Helms wird getestet, um sicherzustellen, dass der Kopf des Kletterers rundum geschützt ist. Nur Kletterhelme, die alle Sicherheitstests bestanden haben, bekommst du bei INTERSPORT.

Kletterhelme: Die verschiedenen Arten

In unserem Sortiment findest du verschiedene Arten von Kletterhelmen. Hartschalenhelme zeichnen sich, wie der Name verrät, durch ihre harte Außenschale aus, die aus robustem Kunststoff besteht. Im Inneren des Helms befindet sich ein Gurtsystem. Dieses und die Außenschale des Helmes sorgen im Falle eines Aufpralls dafür, dass der Druck gedämpft und auf den kompletten Helm verteilt wird. Dieses System kann mehrere Stöße abfangen, sollte aber nach einem schweren Stoß sicherheitshalber ausgetauscht werden. Das Gurtsystem gewährleistet außerdem eine gute Luftzirkulation.

Die zweite Art Helm ist der Hartschaumhelm, dessen innere Schale meist aus Polypropylen besteht, während die Außenschale aus einer härteren Kunststoffschicht gefertigt ist. Sobald der Helm großem Druck ausgesetzt wird, verformt er sich und lässt die Kraft so nicht bis zum Kopf durchdringen, sondern absorbiert sie. Aufgrund der Verformung sollte ein Hartschaumhelm nach einem größeren Stoß durch einen neuen ersetzt werden. Ein Hartschaumhelm ist sehr leicht und somit angenehm zu tragen. Etliche Luftschlitze sorgen dafür, dass Kletterer einen kühlen Kopf bewahren.

Die dritte Helmart ist der Hybridhelm, bei dem es sich um eine Mischung aus den ersten beiden Modellen handelt. Ein solcher Helm vereint die Vorteile von Hartschalen- und Hartschaumhelm. Bei ihm besteht die Außenschale aus sehr hartem Kunststoff und die Innenschale aus Hartschaum. Trotz der doppelten Schutzschicht ist der Hybridhelm sehr leicht. Für eine gute Durchlüftung sorgen auch hier ausreichend Schlitze in der Außenschale.

Kletterst du gern oder willst dich in einer der diversen Kletterdisziplinen ausprobieren, dann solltest du auf keinen Fall bei der Sicherheit sparen – ein Kletterhelm ist in jedem Fall unverzichtbar. Bestelle deinen Kletterhelm und weiteres Zubehör bei INTERSPORT.

Kletterhelm – Kopfschutz auch in luftigen Höhen

Wie jeder andere Helm so dient auch der Kletterhelm dem Schutz des Kopfes. Besonders beim Outdoor-Klettern in den Bergen schützt ein Helm nicht nur bei…

Mehr anzeigen
Fenster schließen

Kletterhelm – Kopfschutz auch in luftigen Höhen

Wie jeder andere Helm so dient auch der Kletterhelm dem Schutz des Kopfes. Besonders beim Outdoor-Klettern in den Bergen schützt ein Helm nicht nur bei Stürzen, sondern auch vor herabfallenden Gegenständen wie Steinen oder dem Kletterequipment anderer Kletterer weiter oben. Da Klettern eine der risikoreichsten Sportarten ist, muss Kletterausrüstung höchste Sicherheitsstandards erfüllen, von der Reißfestigkeit der Klettergurte und Seile bis hin zu einem sicheren Kopfschutz. Bei INTERSPORT kannst du Kletterhelme und auch die restliche Kletterausrüstung bestellen.

Anforderungen an einen Kletterhelm

Die Anforderungen an einen guten Kletterhelm sind andere als die für Schutzhelme in anderen Sportarten. Zunächst ist eine gute Passform des Helms von großer Wichtigkeit. Der Helm muss fest auf dem Kopf sitzen, sodass er dir nicht in den Nacken rutscht, wenn du nach oben schaust. Generell sind Kletterhelme so beschaffen, dass du immer eine gute Sicht hast und der Helm nicht im Weg ist. Da du den Helm während der kompletten Klettertour auf dem Kopf hast, ist ein hoher Tragekomfort ebenfalls sehr wichtig. Jeder Kletterhelm muss einen harten Testparcours erfolgreich durchlaufen, bevor er zum Kauf zugelassen wird. Aus einer Höhe von etwa zwei Metern wird ein fünf Kilo schwerer Gegenstand auf den Helm fallen gelassen und so eine Unfallsituation in den Bergen nachgestellt. Nur Helme, die diesen Falltest bestehen, werden als Kletterhelme zugelassen. Auch ein Aufprall von vorne, hinten oder an den Seiten des Helms wird getestet, um sicherzustellen, dass der Kopf des Kletterers rundum geschützt ist. Nur Kletterhelme, die alle Sicherheitstests bestanden haben, bekommst du bei INTERSPORT.

Kletterhelme: Die verschiedenen Arten

In unserem Sortiment findest du verschiedene Arten von Kletterhelmen. Hartschalenhelme zeichnen sich, wie der Name verrät, durch ihre harte Außenschale aus, die aus robustem Kunststoff besteht. Im Inneren des Helms befindet sich ein Gurtsystem. Dieses und die Außenschale des Helmes sorgen im Falle eines Aufpralls dafür, dass der Druck gedämpft und auf den kompletten Helm verteilt wird. Dieses System kann mehrere Stöße abfangen, sollte aber nach einem schweren Stoß sicherheitshalber ausgetauscht werden. Das Gurtsystem gewährleistet außerdem eine gute Luftzirkulation.

Die zweite Art Helm ist der Hartschaumhelm, dessen innere Schale meist aus Polypropylen besteht, während die Außenschale aus einer härteren Kunststoffschicht gefertigt ist. Sobald der Helm großem Druck ausgesetzt wird, verformt er sich und lässt die Kraft so nicht bis zum Kopf durchdringen, sondern absorbiert sie. Aufgrund der Verformung sollte ein Hartschaumhelm nach einem größeren Stoß durch einen neuen ersetzt werden. Ein Hartschaumhelm ist sehr leicht und somit angenehm zu tragen. Etliche Luftschlitze sorgen dafür, dass Kletterer einen kühlen Kopf bewahren.

Die dritte Helmart ist der Hybridhelm, bei dem es sich um eine Mischung aus den ersten beiden Modellen handelt. Ein solcher Helm vereint die Vorteile von Hartschalen- und Hartschaumhelm. Bei ihm besteht die Außenschale aus sehr hartem Kunststoff und die Innenschale aus Hartschaum. Trotz der doppelten Schutzschicht ist der Hybridhelm sehr leicht. Für eine gute Durchlüftung sorgen auch hier ausreichend Schlitze in der Außenschale.

Kletterst du gern oder willst dich in einer der diversen Kletterdisziplinen ausprobieren, dann solltest du auf keinen Fall bei der Sicherheit sparen – ein Kletterhelm ist in jedem Fall unverzichtbar. Bestelle deinen Kletterhelm und weiteres Zubehör bei INTERSPORT.

Top