Deine Meinung ist uns wichtig!
Wir sind ständig dabei unsere Website für Dich noch besser und benutzerfreundlicher zu machen. Jede Meinung, ob Lob oder Kritik, ist uns wichtig!

Wir freuen uns über deine Anregungen!
Fragen?

Kletterausrüstung

Filter schließen
von bis

Kletterausrüstung – Nur gesichert ist sicher

Klettern, ob in einer Halle oder Outdoor am Berg, hat sich zu einer beliebten Sportart entwickelt. Bei dieser Sportart geht es darum, bestimmte Kletterrouten zu erklimmen. Das wichtigste Sportgerät beim Klettern ist ohne Frage das Seil, an dem der Kletterer gesichert ist. Lediglich beim Bouldern wird ohne Sicherung durch ein Seil geklettert – das dafür dann aber nicht in großer Höhe. Neben dem Bouldern gibt es noch einige andere Disziplinen innerhalb des Klettersports, wie zum Beispiel Speedklettern, Klettersteig-Gehen oder Eisklettern. Bei INTERSPORT bekommst du das passende Zubehör für deine nächste Klettertour.

Richtig angeschnallt mit einem Klettergurt

Ob indoor oder outdoor, ein Klettergurt ist unbedingt notwendig, es gibt Sportklettergurte für Hallenklettern oder auch solche für alpine Klettertouren, wie auch Vollgurte, die auch einen Brustgurt aufweisen. Ein Klettergurt muss immer genau auf die Ergonomie seines Trägers oder seiner Trägerin abgestimmt sein, zudem gibt es auch Klettergurte für Kinder. Im Bereich Komfort gibt es ebenfalls Unterschiede bei den einzelnen Klettergurten, so sind manche nur mit einfachen Bein- und Hüftschlaufen versehen, während andere flexibel verstellbar und weich gepolstert sind. Das Verschieben des Anseilpunkts und das Anpassen der Beinschlaufen sind Funktionen, über die viele moderne Klettergurte verfügen. Einige Modelle bieten die Möglichkeit, verschiedenes Equipment am Klettergurt zu befestigen, sodass die Hände zum Klettern frei blieben.

Kletterseil und Karabinerhaken für gute Sicherheit

Kletterseile aus modernen Seilfasern wie Nylon bieten ein Höchstmaß an Sicherheit beim Klettern. Damit ein Kletterseil tatsächlich hält, was es verspricht, muss es einige Anforderungen erfüllen. Eine hohe Reißfestigkeit ist das A und O eines guten Kletterseils. Auch der Seilabrieb darf bei Nutzung des Seils nicht zu hoch sein, damit das Seil durch Kontakt mit Felsen, Karabiner und Kletterer keine Verschleißerscheinungen zeigt. Je nach Anforderungen des Kletterers gibt es unterschiedliche Seile. Mit 9 bis 11 Millimetern sind Einfachseile nicht nur die dicksten Seile, sondern auch die, die am meisten verwendet werden. Die leichteren Halbseile haben einen Durchmesser von 8 bis 9 Millimeter. Die dünnsten Seile sind Zwillingsseile mit einem Durchmesser von 7 bis 8 Millimetern.

Das stabilste Seil bringt jedoch nichts ohne einen zuverlässigen Karabiner, der zu jeder Kletterausrüstung gehört. Idealerweise ist ein Karabiner leicht, stabil und sollte sich niemals von alleine lösen können. Ein moderner Karabiner besteht heute zumeist aus leichtem Aluminium. Aber es gibt Karabiner mit unterschiedlichen Verschlüssen und für unterschiedliche Anforderungen. So wird etwa der Schnappkarabiner für Zwischensicherungen verwendet. Dort, wo es zu hundert Prozent sicher sein muss, sind Verschlusskarabiner erforderlich. Die Verschlussarten bei einem solchen Karabiner sind entweder ein Schraubverschluss oder ein automatischer Verschluss. Sichere Karabiner und weiteres Kletter-Equipment bekommst du bei INTERSPORT.

Nicht ohne Kletterhelm

Ein Kopfschutz ist mindestens ebenso wichtig wie Klettergurt und Seil, denn es kann schnell mal etwas von oben herabfallen. Die Verwendung eines Fahrradhelms oder eines anderen Helms ist hier allerdings nicht zu empfehlen, denn ein Kletterhelm hat völlig andere Schwerpunkte. Kletterhelme müssen bequem sein und dürfen das Sichtfeld des Kletterers nicht einschränken. Ein Kletterhelm muss einiges aushalten, so werden in Tests Fünf-Kilo-Gewichte aus zwei Metern Höhe auf die Helme fallengelassen, um ihre Bruchsicherheit zu testen. Im Groben werden drei verschiedene Helmarten unterschieden: Der Hartschalenhelm hat eine feste Außenschale, der Hartschaumhelm verformt sich und absorbiert so die Fallkraft, und der Hybridhelm ist eine Kombination aus Hartschalen- und –Hartschaumhelm. Neben einem sicheren Kopfschutz bekommst du bei INTERSPORT auch weiteres passendes Zubehör, etwa praktische Kletterrucksäcke.

Kletterausrüstung – Nur gesichert ist sicher

Klettern, ob in einer Halle oder Outdoor am Berg, hat sich zu einer beliebten Sportart entwickelt. Bei dieser Sportart geht es darum, bestimmte Kletterrouten…

mehr erfahren »
Fenster schließen

Kletterausrüstung – Nur gesichert ist sicher

Klettern, ob in einer Halle oder Outdoor am Berg, hat sich zu einer beliebten Sportart entwickelt. Bei dieser Sportart geht es darum, bestimmte Kletterrouten zu erklimmen. Das wichtigste Sportgerät beim Klettern ist ohne Frage das Seil, an dem der Kletterer gesichert ist. Lediglich beim Bouldern wird ohne Sicherung durch ein Seil geklettert – das dafür dann aber nicht in großer Höhe. Neben dem Bouldern gibt es noch einige andere Disziplinen innerhalb des Klettersports, wie zum Beispiel Speedklettern, Klettersteig-Gehen oder Eisklettern. Bei INTERSPORT bekommst du das passende Zubehör für deine nächste Klettertour.

Richtig angeschnallt mit einem Klettergurt

Ob indoor oder outdoor, ein Klettergurt ist unbedingt notwendig, es gibt Sportklettergurte für Hallenklettern oder auch solche für alpine Klettertouren, wie auch Vollgurte, die auch einen Brustgurt aufweisen. Ein Klettergurt muss immer genau auf die Ergonomie seines Trägers oder seiner Trägerin abgestimmt sein, zudem gibt es auch Klettergurte für Kinder. Im Bereich Komfort gibt es ebenfalls Unterschiede bei den einzelnen Klettergurten, so sind manche nur mit einfachen Bein- und Hüftschlaufen versehen, während andere flexibel verstellbar und weich gepolstert sind. Das Verschieben des Anseilpunkts und das Anpassen der Beinschlaufen sind Funktionen, über die viele moderne Klettergurte verfügen. Einige Modelle bieten die Möglichkeit, verschiedenes Equipment am Klettergurt zu befestigen, sodass die Hände zum Klettern frei blieben.

Kletterseil und Karabinerhaken für gute Sicherheit

Kletterseile aus modernen Seilfasern wie Nylon bieten ein Höchstmaß an Sicherheit beim Klettern. Damit ein Kletterseil tatsächlich hält, was es verspricht, muss es einige Anforderungen erfüllen. Eine hohe Reißfestigkeit ist das A und O eines guten Kletterseils. Auch der Seilabrieb darf bei Nutzung des Seils nicht zu hoch sein, damit das Seil durch Kontakt mit Felsen, Karabiner und Kletterer keine Verschleißerscheinungen zeigt. Je nach Anforderungen des Kletterers gibt es unterschiedliche Seile. Mit 9 bis 11 Millimetern sind Einfachseile nicht nur die dicksten Seile, sondern auch die, die am meisten verwendet werden. Die leichteren Halbseile haben einen Durchmesser von 8 bis 9 Millimeter. Die dünnsten Seile sind Zwillingsseile mit einem Durchmesser von 7 bis 8 Millimetern.

Das stabilste Seil bringt jedoch nichts ohne einen zuverlässigen Karabiner, der zu jeder Kletterausrüstung gehört. Idealerweise ist ein Karabiner leicht, stabil und sollte sich niemals von alleine lösen können. Ein moderner Karabiner besteht heute zumeist aus leichtem Aluminium. Aber es gibt Karabiner mit unterschiedlichen Verschlüssen und für unterschiedliche Anforderungen. So wird etwa der Schnappkarabiner für Zwischensicherungen verwendet. Dort, wo es zu hundert Prozent sicher sein muss, sind Verschlusskarabiner erforderlich. Die Verschlussarten bei einem solchen Karabiner sind entweder ein Schraubverschluss oder ein automatischer Verschluss. Sichere Karabiner und weiteres Kletter-Equipment bekommst du bei INTERSPORT.

Nicht ohne Kletterhelm

Ein Kopfschutz ist mindestens ebenso wichtig wie Klettergurt und Seil, denn es kann schnell mal etwas von oben herabfallen. Die Verwendung eines Fahrradhelms oder eines anderen Helms ist hier allerdings nicht zu empfehlen, denn ein Kletterhelm hat völlig andere Schwerpunkte. Kletterhelme müssen bequem sein und dürfen das Sichtfeld des Kletterers nicht einschränken. Ein Kletterhelm muss einiges aushalten, so werden in Tests Fünf-Kilo-Gewichte aus zwei Metern Höhe auf die Helme fallengelassen, um ihre Bruchsicherheit zu testen. Im Groben werden drei verschiedene Helmarten unterschieden: Der Hartschalenhelm hat eine feste Außenschale, der Hartschaumhelm verformt sich und absorbiert so die Fallkraft, und der Hybridhelm ist eine Kombination aus Hartschalen- und –Hartschaumhelm. Neben einem sicheren Kopfschutz bekommst du bei INTERSPORT auch weiteres passendes Zubehör, etwa praktische Kletterrucksäcke.

Zuletzt angesehen