Deine Meinung ist uns wichtig!
Wir sind ständig dabei unsere Website für Dich noch besser und benutzerfreundlicher zu machen. Jede Meinung, ob Lob oder Kritik, ist uns wichtig!

Wir freuen uns über deine Anregungen!
Fragen?

Inlineskates

Inline-Skates: Spaß & Fitness auf Rollen

Nicht nur, wer im Winter gerne Schlittschuh fährt, tauscht die scharfen Kufen von Frühling bis Herbst oft gern gegen 2 bis 5 weiche, mittelweiche oder harte Rollen ein. Inline-Skates, oft auch Rollerblades genannt, sind seit Langem äußerst angesagt. INTERSPORT hat hochwertige Inline-Skates von Top-Marken für die ganze Familie im Sortiment. Ganz egal ob dich sportliche Ambitionen treiben, ob du auf Fitness aus bist oder einfach nur Spaß an der Bewegung hast: Bei uns findest du bestimmt ein Paar, das dir gefällt.

Woher kommt eigentlich die Bezeichnung „Rollerblade“?

Abgesehen davon, dass „Rollen-Kufe“ eine absolut treffende Bezeichnung für Inline-Skates ist, ist „Rollerblade“ vor allem ein Marken- bzw. Firmenname. Dass dieser oft zugleich als Synonym für Inline-Skates benutzt wird, erklärt sich ganz einfach: Die Firma Rollerblade wurde 1983 gegründet und war lange der einzige Hersteller von Inline-Skates, der auch über einen weltweiten Vertrieb verfügte. Noch heute zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern. Zwar stellte die Firma Roces bereits 1981 Inline-Skates her, vertrieb diese jedoch in den ersten Jahren ausschließlich in Italien und Zentraleuropa. Seither hat sich Rollerblade als Synonym für Inline-Skates etabliert und ist heute noch in aller (oder zumindest vieler) Munde.

Inline-Skates für verschiedenste Ansprüche

Die verschiedenen Rollerblade-Modelle weisen unterschiedliche Fahreigenschaften auf; so haben beispielsweise die Größe und Anzahl der Rollen einen großen Einfluss. Generell lässt sich festhalten: Je kürzer die Rollkufen und je kleiner die Rollen sind, desto wendiger sind auch die Inline-Skates. Wer also gerne enge Kurven fährt, springt und trickst oder Pirouetten dreht, liegt damit genau richtig. Wenn du stattdessen vor allem auf lange Strecken und Geschwindigkeit aus bist, solltest du besser zu längeren Rollkufen greifen – also zu mehr und/oder größeren Rollen. Die längeren Kufen bieten mehr Stabilität und verringern die Gefahr, dass du nach vorne oder hinten kippst. Allerdings sind lange Rollkufen auch weniger flexibel und wendig.

Ob du weiche oder harte Rollen fährst, macht übrigens auch einen Unterschied: Weiche Rollen haben einen besseren Griff auf dem Untergrund (idealerweise ebener Asphalt) und rollen komfortabler ab. Dafür unterliegen sie aber auch einem höheren Abrieb und müssen früher ausgetauscht werden. Härtere Rollen halten zwar länger; dafür ist das Fahrgefühl auch direkter und Unebenheiten werden weniger gedämpft.

Inline-Skates und mehr einfach günstig online kaufen – bei INTERSPORT

Hast du das passende Paar Rollkufen schon entdeckt, legen wir dir außerdem noch ein Paar schützende Protektoren für die Knie, Ellenbogen und Handgelenke ans Herz – denn leider ist auch der sicherste Skater nicht unverwundbar. Und wenn man stürzt, muss es ja nicht einmal unbedingt auf eigenes Verschulden zurückzuführen sein. Besonders in Situationen mit vielen Verkehrsteilnehmern kommt es manchmal mehr auf Glück als auf Reaktionsschnelligkeit an. Und je höher die Geschwindigkeit, desto schwerer wird es, schnell genug und richtig zu reagieren. Meist landet man dann beim Sturz auf exponierten Körperstellen – und oft genug macht allein der Protektor den Unterschied zwischen einem gebrochenen Handgelenk und einer kleinen Schürfwunde. Genauso wichtig ist natürlich ein geeigneter Skating-Helm. Ist alles angelegt, steht dem Spaß auf 2 bis 5 Rollen nichts mehr im Wege! Im INTERSPORT Online-Shop findest du zusätzlich passende und bequeme Sportbekleidung für deine Skate-Ausflüge.

Inline-Skates: Spaß & Fitness auf Rollen Nicht nur, wer im Winter gerne Schlittschuh fährt, tauscht die scharfen Kufen von Frühling bis Herbst oft gern gegen 2 bis 5 weiche, mittelweiche... mehr erfahren »
Fenster schließen

Inline-Skates: Spaß & Fitness auf Rollen

Nicht nur, wer im Winter gerne Schlittschuh fährt, tauscht die scharfen Kufen von Frühling bis Herbst oft gern gegen 2 bis 5 weiche, mittelweiche oder harte Rollen ein. Inline-Skates, oft auch Rollerblades genannt, sind seit Langem äußerst angesagt. INTERSPORT hat hochwertige Inline-Skates von Top-Marken für die ganze Familie im Sortiment. Ganz egal ob dich sportliche Ambitionen treiben, ob du auf Fitness aus bist oder einfach nur Spaß an der Bewegung hast: Bei uns findest du bestimmt ein Paar, das dir gefällt.

Woher kommt eigentlich die Bezeichnung „Rollerblade“?

Abgesehen davon, dass „Rollen-Kufe“ eine absolut treffende Bezeichnung für Inline-Skates ist, ist „Rollerblade“ vor allem ein Marken- bzw. Firmenname. Dass dieser oft zugleich als Synonym für Inline-Skates benutzt wird, erklärt sich ganz einfach: Die Firma Rollerblade wurde 1983 gegründet und war lange der einzige Hersteller von Inline-Skates, der auch über einen weltweiten Vertrieb verfügte. Noch heute zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern. Zwar stellte die Firma Roces bereits 1981 Inline-Skates her, vertrieb diese jedoch in den ersten Jahren ausschließlich in Italien und Zentraleuropa. Seither hat sich Rollerblade als Synonym für Inline-Skates etabliert und ist heute noch in aller (oder zumindest vieler) Munde.

Inline-Skates für verschiedenste Ansprüche

Die verschiedenen Rollerblade-Modelle weisen unterschiedliche Fahreigenschaften auf; so haben beispielsweise die Größe und Anzahl der Rollen einen großen Einfluss. Generell lässt sich festhalten: Je kürzer die Rollkufen und je kleiner die Rollen sind, desto wendiger sind auch die Inline-Skates. Wer also gerne enge Kurven fährt, springt und trickst oder Pirouetten dreht, liegt damit genau richtig. Wenn du stattdessen vor allem auf lange Strecken und Geschwindigkeit aus bist, solltest du besser zu längeren Rollkufen greifen – also zu mehr und/oder größeren Rollen. Die längeren Kufen bieten mehr Stabilität und verringern die Gefahr, dass du nach vorne oder hinten kippst. Allerdings sind lange Rollkufen auch weniger flexibel und wendig.

Ob du weiche oder harte Rollen fährst, macht übrigens auch einen Unterschied: Weiche Rollen haben einen besseren Griff auf dem Untergrund (idealerweise ebener Asphalt) und rollen komfortabler ab. Dafür unterliegen sie aber auch einem höheren Abrieb und müssen früher ausgetauscht werden. Härtere Rollen halten zwar länger; dafür ist das Fahrgefühl auch direkter und Unebenheiten werden weniger gedämpft.

Inline-Skates und mehr einfach günstig online kaufen – bei INTERSPORT

Hast du das passende Paar Rollkufen schon entdeckt, legen wir dir außerdem noch ein Paar schützende Protektoren für die Knie, Ellenbogen und Handgelenke ans Herz – denn leider ist auch der sicherste Skater nicht unverwundbar. Und wenn man stürzt, muss es ja nicht einmal unbedingt auf eigenes Verschulden zurückzuführen sein. Besonders in Situationen mit vielen Verkehrsteilnehmern kommt es manchmal mehr auf Glück als auf Reaktionsschnelligkeit an. Und je höher die Geschwindigkeit, desto schwerer wird es, schnell genug und richtig zu reagieren. Meist landet man dann beim Sturz auf exponierten Körperstellen – und oft genug macht allein der Protektor den Unterschied zwischen einem gebrochenen Handgelenk und einer kleinen Schürfwunde. Genauso wichtig ist natürlich ein geeigneter Skating-Helm. Ist alles angelegt, steht dem Spaß auf 2 bis 5 Rollen nichts mehr im Wege! Im INTERSPORT Online-Shop findest du zusätzlich passende und bequeme Sportbekleidung für deine Skate-Ausflüge.

Zuletzt angesehen