Über 100.000 Sportartikel
Sofortversand
Kostenlose Retoure
Über 100.000 Sportartikel

Skirucksäcke

2 Produkte

Mit dem Skirucksack die Pisten erobern

Skirucksäcke gehören sowohl bei Skifahrern als auch bei Snowboardern zur Grundausrüstung. Sie erleichtern den Transport von Ski und Board und bieten darüber hinaus die Möglichkeit, weitere Ausrüstungsgegenstände und Proviant mitzuführen. Einige Hersteller bieten zudem Skirucksäcke mit integriertem Lawinenairbag, der die Sicherheit auf und abseits der Piste erhöht.

Was zeichnet einen Skirucksack aus?

Ein Skirucksack ist perfekt auf die Ansprüche von Skifahrern und Snowboardern abgestimmt. Zu den obligatorischen Ausstattungsmerkmalen gehören zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten. An ihnen lassen sich Ski, Skistöcke, Snowboard und Skihelm je nach Modell vertikal und/oder diagonal befestigen. Benötigst du mehr Ausrüstung, z. B. beim Skiwandern, empfiehlt es sich, auf zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten für Schneeschuhe, Eispickel und Lawinenschaufel zu achten.

Auch Größe und Form der Skirucksäcke sind auf die Bedürfnisse der sportlichen Nutzer abgestimmt. Um diese nicht beim Fahren zu behindern, haben sie eine schmale, ergonomische Form und besitzen ein kleines bis mittleres Fassungsvermögen. Um die Schultern des Trägers zu entlasten und ein Verrutschen des Skirucksacks zu verhindern, sind sie außerdem mit Brust- und Hüftgurten ausgestattet. Strategisch platzierte Polsterungen im Rückenbereich schonen die Wirbelsäule und begünstigen gleichzeitig die Luftzirkulation zwischen Rucksack und Rücken.

Wie andere Rucksäcke auch sollte ein Skirucksack in mehrere Fächer unterteilt sein. So musst du nicht lange nach Ausrüstung oder Proviant suchen. Besonders praktisch: ein gepolstertes Fach für die Skibrille, das ein Verkratzen verhindert. Fahrer, die länger am Berg unterwegs sind, sollten außerdem darauf achten, dass ein Trinksystem in den Skirucksack integriert ist, bzw. dass sich ein solches nachrüsten lässt. Sie setzen sich aus einem speziellen Fach und einer Schlauchbefestigung zusammen. So kannst du trinken, ohne dafür den Rucksack absetzen zu müssen.

Wie groß sollten Skirucksäcke sein?

Das Fassungsvermögen von Skirucksäcken variiert in der Regel zwischen 10 und 35 Litern. Welches Volumen am besten passt, hängt vor allem von der Art der Nutzung ab. Müssen nur Schlüssel, Smartphone und eine Thermoskanne Platz finden, ist ein Skirucksack mit geringem Fassungsvolumen vollkommen ausreichend. Soll mehr Ausrüstung wie z. B. Kamera-Equipment mitgeführt werden, solltest du ein Modell mit mittlerem Fassungsvermögen wählen. Für mehrtägige Skitouren und Skiwanderungen führt kein Weg an einem großen Skirucksack vorbei, in dem auch Schlafsack und Wechselkleidung und Proviant verstaut werden können. Bei INTERSPORT findest du Skirucksäcke in verschiedenen Größen.

Mehr Sicherheit dank Skirucksack

Skifahren und Snowboarden macht Spaß, ist jedoch mit gewissen Risiken verbunden. Um diese zu minimieren, sollten insbesondere Freerider und Skiwanderer nicht auf eine Lawinenschutzausrüstung verzichten. Neben einem Erste-Hilfe-Set, Schaufel, Lawinensonde und Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) hat sich auch ein in den Skirucksack integrierter Lawinenairbag als wirkungsvoll erwiesen. Im Fall einer Lawine vergrößert der Airbag die Körperoberfläche und verhindert so in der Regel ein tieferes Verschütten unter Schneemassen. Je nach Skirucksack befinden sich die einzelnen Airbags beidseitig neben dem Kopf oder hinter und neben dem Körper.

Auch Protektoren erhöhen die Sicherheit am Berg. Sie sind direkt in die entsprechenden Skirucksäcke integriert und schützen vor Verletzungen an Schultern und Torso. Hier ist auf einen optimalen Sitz zu achten. Denn nur wenn der Rucksack im Ernstfall nicht verrutscht, können die integrierten Protektoren effektiv schützen. Achte beim Kauf auf ein Prüfzeichen, das auf die Erfüllung der EU-Norm EN1621 hinweist. Bei INTERSPORT findest du alles, was du für dein Ski- und Schneevergnügen brauchst.

Mit dem Skirucksack die Pisten erobern

Skirucksäcke gehören sowohl bei Skifahrern als auch bei Snowboardern zur Grundausrüstung. Sie erleichtern den Transport von Ski und Board und bieten darüber hinaus…

Mehr anzeigen
Fenster schließen

Mit dem Skirucksack die Pisten erobern

Skirucksäcke gehören sowohl bei Skifahrern als auch bei Snowboardern zur Grundausrüstung. Sie erleichtern den Transport von Ski und Board und bieten darüber hinaus die Möglichkeit, weitere Ausrüstungsgegenstände und Proviant mitzuführen. Einige Hersteller bieten zudem Skirucksäcke mit integriertem Lawinenairbag, der die Sicherheit auf und abseits der Piste erhöht.

Was zeichnet einen Skirucksack aus?

Ein Skirucksack ist perfekt auf die Ansprüche von Skifahrern und Snowboardern abgestimmt. Zu den obligatorischen Ausstattungsmerkmalen gehören zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten. An ihnen lassen sich Ski, Skistöcke, Snowboard und Skihelm je nach Modell vertikal und/oder diagonal befestigen. Benötigst du mehr Ausrüstung, z. B. beim Skiwandern, empfiehlt es sich, auf zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten für Schneeschuhe, Eispickel und Lawinenschaufel zu achten.

Auch Größe und Form der Skirucksäcke sind auf die Bedürfnisse der sportlichen Nutzer abgestimmt. Um diese nicht beim Fahren zu behindern, haben sie eine schmale, ergonomische Form und besitzen ein kleines bis mittleres Fassungsvermögen. Um die Schultern des Trägers zu entlasten und ein Verrutschen des Skirucksacks zu verhindern, sind sie außerdem mit Brust- und Hüftgurten ausgestattet. Strategisch platzierte Polsterungen im Rückenbereich schonen die Wirbelsäule und begünstigen gleichzeitig die Luftzirkulation zwischen Rucksack und Rücken.

Wie andere Rucksäcke auch sollte ein Skirucksack in mehrere Fächer unterteilt sein. So musst du nicht lange nach Ausrüstung oder Proviant suchen. Besonders praktisch: ein gepolstertes Fach für die Skibrille, das ein Verkratzen verhindert. Fahrer, die länger am Berg unterwegs sind, sollten außerdem darauf achten, dass ein Trinksystem in den Skirucksack integriert ist, bzw. dass sich ein solches nachrüsten lässt. Sie setzen sich aus einem speziellen Fach und einer Schlauchbefestigung zusammen. So kannst du trinken, ohne dafür den Rucksack absetzen zu müssen.

Wie groß sollten Skirucksäcke sein?

Das Fassungsvermögen von Skirucksäcken variiert in der Regel zwischen 10 und 35 Litern. Welches Volumen am besten passt, hängt vor allem von der Art der Nutzung ab. Müssen nur Schlüssel, Smartphone und eine Thermoskanne Platz finden, ist ein Skirucksack mit geringem Fassungsvolumen vollkommen ausreichend. Soll mehr Ausrüstung wie z. B. Kamera-Equipment mitgeführt werden, solltest du ein Modell mit mittlerem Fassungsvermögen wählen. Für mehrtägige Skitouren und Skiwanderungen führt kein Weg an einem großen Skirucksack vorbei, in dem auch Schlafsack und Wechselkleidung und Proviant verstaut werden können. Bei INTERSPORT findest du Skirucksäcke in verschiedenen Größen.

Mehr Sicherheit dank Skirucksack

Skifahren und Snowboarden macht Spaß, ist jedoch mit gewissen Risiken verbunden. Um diese zu minimieren, sollten insbesondere Freerider und Skiwanderer nicht auf eine Lawinenschutzausrüstung verzichten. Neben einem Erste-Hilfe-Set, Schaufel, Lawinensonde und Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) hat sich auch ein in den Skirucksack integrierter Lawinenairbag als wirkungsvoll erwiesen. Im Fall einer Lawine vergrößert der Airbag die Körperoberfläche und verhindert so in der Regel ein tieferes Verschütten unter Schneemassen. Je nach Skirucksack befinden sich die einzelnen Airbags beidseitig neben dem Kopf oder hinter und neben dem Körper.

Auch Protektoren erhöhen die Sicherheit am Berg. Sie sind direkt in die entsprechenden Skirucksäcke integriert und schützen vor Verletzungen an Schultern und Torso. Hier ist auf einen optimalen Sitz zu achten. Denn nur wenn der Rucksack im Ernstfall nicht verrutscht, können die integrierten Protektoren effektiv schützen. Achte beim Kauf auf ein Prüfzeichen, das auf die Erfüllung der EU-Norm EN1621 hinweist. Bei INTERSPORT findest du alles, was du für dein Ski- und Schneevergnügen brauchst.

Top