Snowboardbrillen

Filter schließen
von bis

Snowboardbrille: Durchblick auf und abseits der Piste

Eine Snowboardbrille, auch Goggles genannt, schützt deine Augen vor Sonnenlicht, Schnee, Fahrtwind sowie vor Fremdkörpern wie Steinen und Ästen. Innovative Technologien sorgen dafür, dass du auf und abseits der Piste stets den Durchblick behältst. Die verbesserte Sicht erhöht die Sicherheit beim Fahren und du erlebst die Abfahrt intensiver.

Die Gläser von Snowboardbrillen

Die Gläser einer Snowboardbrille sind aus bruchsicherem Polycarbonat gefertigt. Man unterscheidet sie in sphärische und zylindrische Gläsern. Sphärische Gläser sind horizontal und vertikal gebogen, zylindrische Gläser nur vertikal. Sphärische Gläser haben ein größeres Sichtfeld als zylindrische, außerdem absorbieren sie grelles Licht besser. Snowboardbrillen mit zylindrischen Gläsern sind etwas preisgünstiger und werden deshalb vor allem für Einsteigermodelle verwendet.

Beim Kauf einer Snowboardbrille solltest du bei den Gläsern auch auf den Grad der Lichtdurchlässigkeit achten. Der VLT-Wert (visible light transmission) gibt an, wie viel Prozent Licht die Gläser durchlassen. Er ist in fünf Kategorien (0 bis 4) unterteilt. Eine Snowboardbrille mit Gläsern der Kategorie 0 filtert einfallendes Licht kaum. Sie eignet sich deshalb nur für Fahrten bei wenig Licht und eingeschränkten Sichtverhältnissen, etwa Nebel, starkem Schneefall oder künstlichem Licht. Eine Brille mit Gläsern der Kategorie 4 hingegen lässt nur noch 3 bis 8 Prozent Licht durch. Sie ist die richtige Wahl, wenn du bei strahlendem Sonnenschein auf der Piste bist oder Gletscherfahrten unternimmst. Die Lichtdurchlässigkeit steht in Zusammenhang mit der Glasfarbe. Tendenziell weisen dunkle Gläser eine geringere Lichtdurchlässigkeit auf als helle Gläser.

Möchtest du nicht mehrere Snowboardbrillen kaufen, um für jedes Wetter das passende Modell parat zu haben, ist eine Brille mit Wechselsystem eine gute Alternative. So kannst du die Gläser schnell austauschen, wenn die Sonne hinter den Wolken hervorkommt oder überraschend Schneefall einsetzt. Wichtig: Verwechsle die Lichtdurchlässigkeit einer Snowboardbrille nicht mit dem UV-Schutz!

Die Hersteller von Snowboardbrillen entwickeln immer neue innovative Glastechnologien, um Schutz und Komfort zu erhöhen. Verspiegelte Gläser gehören dabei längst zum Standard. Sie reflektieren das Sonnenlicht und mindern dadurch unangenehme Blendungen. Selbsttönende Gläser passen ihre Lichtdurchlässigkeit den Lichtverhältnissen an und polarisierende Gläser ermöglichen dir auf der Piste kontrastreicheres Sehen. Spezielle Beschichtungen verhindern, dass die Gläser (Anti-Fog) beschlagen oder zerkratzen (Kratzschutz).

Der Rahmen von Snowboardbrillen

Der Rahmen einer Snowboardbrille hat großen Einfluss auf den Tragekomfort. Er darf weder zu weit noch zu eng sitzen und sollte gut gepolstert sein. Um optimalen Sitz zu gewährleisten, bieten viele Hersteller Snowboardbrillen in unterschiedlichen Passformen an. Außer Oversized-, Medium- und Small-fit haben viele Hersteller auch Brillen in sogenanntem Asian-fit im Sortiment, die sich für zierliche Nasen eignen. Um ein Beschlagen der Gläser zu verhindern, ist zudem ein in den Rahmen integriertes Ventilationssystem sinnvoll. Trägst du beim Boarden einen Snowboardhelm, dann achte darauf, dass er das Belüftungssystem nicht verdeckt. Um sicherzugehen, dass die Snowboardbrille mit dem Helm kompatibel ist, solltest du beide zusammen anprobieren. Brillenträger, die beim Boarden nicht auf ihre Sehhilfe verzichten möchten oder können, sollten eine Snowboardbrille mit der Bezeichnung OTG (over the glass) wählen. Sie sind so gestaltet, dass sich darunter noch eine Korrekturbrille tragen lässt.

INTERSPORT bietet eine große Auswahl an Snowboardausrüstung. Neben hochwertigen Snowboardbrillen findest du in unserem Sortiment auch Snowboards, Snowboard-Boots und Handschuhe.

Snowboardbrille: Durchblick auf und abseits der Piste

Eine Snowboardbrille, auch Goggles genannt, schützt deine Augen vor Sonnenlicht, Schnee, Fahrtwind sowie vor Fremdkörpern wie Steinen und Ästen.

mehr erfahren »
Fenster schließen

Snowboardbrille: Durchblick auf und abseits der Piste

Eine Snowboardbrille, auch Goggles genannt, schützt deine Augen vor Sonnenlicht, Schnee, Fahrtwind sowie vor Fremdkörpern wie Steinen und Ästen. Innovative Technologien sorgen dafür, dass du auf und abseits der Piste stets den Durchblick behältst. Die verbesserte Sicht erhöht die Sicherheit beim Fahren und du erlebst die Abfahrt intensiver.

Die Gläser von Snowboardbrillen

Die Gläser einer Snowboardbrille sind aus bruchsicherem Polycarbonat gefertigt. Man unterscheidet sie in sphärische und zylindrische Gläsern. Sphärische Gläser sind horizontal und vertikal gebogen, zylindrische Gläser nur vertikal. Sphärische Gläser haben ein größeres Sichtfeld als zylindrische, außerdem absorbieren sie grelles Licht besser. Snowboardbrillen mit zylindrischen Gläsern sind etwas preisgünstiger und werden deshalb vor allem für Einsteigermodelle verwendet.

Beim Kauf einer Snowboardbrille solltest du bei den Gläsern auch auf den Grad der Lichtdurchlässigkeit achten. Der VLT-Wert (visible light transmission) gibt an, wie viel Prozent Licht die Gläser durchlassen. Er ist in fünf Kategorien (0 bis 4) unterteilt. Eine Snowboardbrille mit Gläsern der Kategorie 0 filtert einfallendes Licht kaum. Sie eignet sich deshalb nur für Fahrten bei wenig Licht und eingeschränkten Sichtverhältnissen, etwa Nebel, starkem Schneefall oder künstlichem Licht. Eine Brille mit Gläsern der Kategorie 4 hingegen lässt nur noch 3 bis 8 Prozent Licht durch. Sie ist die richtige Wahl, wenn du bei strahlendem Sonnenschein auf der Piste bist oder Gletscherfahrten unternimmst. Die Lichtdurchlässigkeit steht in Zusammenhang mit der Glasfarbe. Tendenziell weisen dunkle Gläser eine geringere Lichtdurchlässigkeit auf als helle Gläser.

Möchtest du nicht mehrere Snowboardbrillen kaufen, um für jedes Wetter das passende Modell parat zu haben, ist eine Brille mit Wechselsystem eine gute Alternative. So kannst du die Gläser schnell austauschen, wenn die Sonne hinter den Wolken hervorkommt oder überraschend Schneefall einsetzt. Wichtig: Verwechsle die Lichtdurchlässigkeit einer Snowboardbrille nicht mit dem UV-Schutz!

Die Hersteller von Snowboardbrillen entwickeln immer neue innovative Glastechnologien, um Schutz und Komfort zu erhöhen. Verspiegelte Gläser gehören dabei längst zum Standard. Sie reflektieren das Sonnenlicht und mindern dadurch unangenehme Blendungen. Selbsttönende Gläser passen ihre Lichtdurchlässigkeit den Lichtverhältnissen an und polarisierende Gläser ermöglichen dir auf der Piste kontrastreicheres Sehen. Spezielle Beschichtungen verhindern, dass die Gläser (Anti-Fog) beschlagen oder zerkratzen (Kratzschutz).

Der Rahmen von Snowboardbrillen

Der Rahmen einer Snowboardbrille hat großen Einfluss auf den Tragekomfort. Er darf weder zu weit noch zu eng sitzen und sollte gut gepolstert sein. Um optimalen Sitz zu gewährleisten, bieten viele Hersteller Snowboardbrillen in unterschiedlichen Passformen an. Außer Oversized-, Medium- und Small-fit haben viele Hersteller auch Brillen in sogenanntem Asian-fit im Sortiment, die sich für zierliche Nasen eignen. Um ein Beschlagen der Gläser zu verhindern, ist zudem ein in den Rahmen integriertes Ventilationssystem sinnvoll. Trägst du beim Boarden einen Snowboardhelm, dann achte darauf, dass er das Belüftungssystem nicht verdeckt. Um sicherzugehen, dass die Snowboardbrille mit dem Helm kompatibel ist, solltest du beide zusammen anprobieren. Brillenträger, die beim Boarden nicht auf ihre Sehhilfe verzichten möchten oder können, sollten eine Snowboardbrille mit der Bezeichnung OTG (over the glass) wählen. Sie sind so gestaltet, dass sich darunter noch eine Korrekturbrille tragen lässt.

INTERSPORT bietet eine große Auswahl an Snowboardausrüstung. Neben hochwertigen Snowboardbrillen findest du in unserem Sortiment auch Snowboards, Snowboard-Boots und Handschuhe.