Deine Meinung ist uns wichtig!
Wir sind ständig dabei unsere Website für Dich noch besser und benutzerfreundlicher zu machen. Jede Meinung, ob Lob oder Kritik, ist uns wichtig!

Wir freuen uns über deine Anregungen!
Fragen?

Volleybälle

Volleybälle für Wettkampf, Training, Schul- und Freizeitsport

Zwei Teams, ein Netz und einen Volleyball: Mehr brauchst du nicht, um anzutreten – ob „just for fun“ oder zum Wettkampf. Ein guter Volleyball bietet hohen Spielkomfort, ist griffig, strapazierfähig und formstabil. Bei INTERSPORT findest du das richtige Modell fürs Punktspiel, Training oder Freizeit-Match. Wir haben Volleybälle von Top-Marken wie PRO TOUCH und MIKASA im Programm.

Halle oder Sand?

Hallenboden ist fest und eben, beim Beachvolleyball ist der Untergrund dagegen weich und uneben. Das wirkt sich auf die Fortbewegung aus und somit auf das Spiel im Ganzen. Volleybälle für Halle und Sand weisen deshalb kleine Unterschiede in puncto Größe, Gewicht, Material, Verarbeitung und Luftdruck auf.

Volleybälle im Vergleich: Der Unterschied in Zahlen

Mit 66–68 Zentimetern Umfang dürfen Beachvolleybälle im offiziellen Spielbetrieb etwas größer sein als Volleybälle (65–67 Zentimeter) für die Halle. Dank abriebfester Oberfläche und speziell verarbeiteter Nähte widerstehen Beachvolleybälle dem Sand und sind (salz)wasserfest. Trotz ihrer Größe und Robustheit fühlen sie sich meist leichter an als „normale“ Volleybälle – obwohl beide 260 bis 280 Gramm leicht sein dürfen. Beachvolleybälle sind jedoch weicher. Mit 171 bis maximal 221 Millibar weisen sie einen niedrigeren Luftdruck auf. Hallenvolleybälle verfügen über einen spürbar höheren Innendruck von 294 bis 319 Millibar.

Wozu die Unterschiede?

Die Widerstandsfähigkeit gegenüber Sand und Wasser erklärt sich schon von selbst. Größe, Luftdruck und Oberflächeneigenschaften von Beachvolleybällen sind wiederum darauf ausgelegt, das Spiel etwas langsamer zu gestalten. Auf diese Weise bleibt den zweiköpfigen Teams mehr Zeit für die Verteidigung. Immerhin spielen sie auf anspruchsvollem Untergrund – auf einem Feld, das fast so groß ist (8 x 8 Meter) wie das beim Hallenvolleyball (9 x 9 Meter). Der Ball bleibt länger im Spiel, wodurch längere Ballwechsel entstehen.

Gesundes Work-out für den ganzen Körper

Kleiner Ball, große Wirkung: Volleyball bringt Spaß an der Bewegung und ist ein schönes Team-Erlebnis. Auch Gesundheit und Wohlbefinden kannst du positiv beeinflussen, denn der beliebte Rückschlagsport trainiert große und kleine Muskelgruppen im gesamten Körper, schult Reflexe und verbessert die Hand-Auge-Koordination.

Wenn du barfuß im Sand zu spielst, ist das zwar anstrengend, jedoch trainierst du dabei hervorragend die Fuß- und Unterschenkelmuskulatur. Das kommt dem Gleichgewichtsgefühl zugute und wirkt Haltungsfehlern entgegen, die infolge einer untrainierten Fußmuskulatur auftreten können.

Drinnen: Hallenschuhe – draußen: barfuß

Während du beim Volleyball auf festem Hallenboden mit leichten, gut gedämpften Volleyballschuhen und rutschfesten Sohlen aufläufst, spielst du Beachvolleyball am besten ohne Schuhe – vor allem wenn dein Mitspieler barfuß spielt. Im Eifer des Gefechts tritt man sich schon mal versehentlich auf die Füße. Für den Spieler ohne Schuhe kann das ziemlich schmerzhaft sein. Zudem schränken Schuhe die Beweglichkeit der Zehen ein. Gerade im Sand ist diese aber vorteilhaft für die Beweglichkeit.

Volleybälle und mehr günstig online kaufen – bei INTERSPORT

Bei uns bekommst du den Ball deiner Wahl – und genauso gern rüsten wir dich rundum aus: Zum Beispiel mit schicker, funktionaler Kleidung für deinen Lieblingssport! Wir führen eine große Auswahl an Trikots mit langem oder kurzem Arm sowie Hosen für Training und Wettkampf. Eine geräumige Tasche oder einen praktischen Rucksack für dein Equipment findest du bei uns natürlich auch.

Volleybälle für Wettkampf, Training, Schul- und Freizeitsport

Zwei Teams, ein Netz und einen Volleyball: Mehr brauchst du nicht, um anzutreten – ob „just for fun“ oder zum Wettkampf. Ein guter…

mehr erfahren »
Fenster schließen

Volleybälle für Wettkampf, Training, Schul- und Freizeitsport

Zwei Teams, ein Netz und einen Volleyball: Mehr brauchst du nicht, um anzutreten – ob „just for fun“ oder zum Wettkampf. Ein guter Volleyball bietet hohen Spielkomfort, ist griffig, strapazierfähig und formstabil. Bei INTERSPORT findest du das richtige Modell fürs Punktspiel, Training oder Freizeit-Match. Wir haben Volleybälle von Top-Marken wie PRO TOUCH und MIKASA im Programm.

Halle oder Sand?

Hallenboden ist fest und eben, beim Beachvolleyball ist der Untergrund dagegen weich und uneben. Das wirkt sich auf die Fortbewegung aus und somit auf das Spiel im Ganzen. Volleybälle für Halle und Sand weisen deshalb kleine Unterschiede in puncto Größe, Gewicht, Material, Verarbeitung und Luftdruck auf.

Volleybälle im Vergleich: Der Unterschied in Zahlen

Mit 66–68 Zentimetern Umfang dürfen Beachvolleybälle im offiziellen Spielbetrieb etwas größer sein als Volleybälle (65–67 Zentimeter) für die Halle. Dank abriebfester Oberfläche und speziell verarbeiteter Nähte widerstehen Beachvolleybälle dem Sand und sind (salz)wasserfest. Trotz ihrer Größe und Robustheit fühlen sie sich meist leichter an als „normale“ Volleybälle – obwohl beide 260 bis 280 Gramm leicht sein dürfen. Beachvolleybälle sind jedoch weicher. Mit 171 bis maximal 221 Millibar weisen sie einen niedrigeren Luftdruck auf. Hallenvolleybälle verfügen über einen spürbar höheren Innendruck von 294 bis 319 Millibar.

Wozu die Unterschiede?

Die Widerstandsfähigkeit gegenüber Sand und Wasser erklärt sich schon von selbst. Größe, Luftdruck und Oberflächeneigenschaften von Beachvolleybällen sind wiederum darauf ausgelegt, das Spiel etwas langsamer zu gestalten. Auf diese Weise bleibt den zweiköpfigen Teams mehr Zeit für die Verteidigung. Immerhin spielen sie auf anspruchsvollem Untergrund – auf einem Feld, das fast so groß ist (8 x 8 Meter) wie das beim Hallenvolleyball (9 x 9 Meter). Der Ball bleibt länger im Spiel, wodurch längere Ballwechsel entstehen.

Gesundes Work-out für den ganzen Körper

Kleiner Ball, große Wirkung: Volleyball bringt Spaß an der Bewegung und ist ein schönes Team-Erlebnis. Auch Gesundheit und Wohlbefinden kannst du positiv beeinflussen, denn der beliebte Rückschlagsport trainiert große und kleine Muskelgruppen im gesamten Körper, schult Reflexe und verbessert die Hand-Auge-Koordination.

Wenn du barfuß im Sand zu spielst, ist das zwar anstrengend, jedoch trainierst du dabei hervorragend die Fuß- und Unterschenkelmuskulatur. Das kommt dem Gleichgewichtsgefühl zugute und wirkt Haltungsfehlern entgegen, die infolge einer untrainierten Fußmuskulatur auftreten können.

Drinnen: Hallenschuhe – draußen: barfuß

Während du beim Volleyball auf festem Hallenboden mit leichten, gut gedämpften Volleyballschuhen und rutschfesten Sohlen aufläufst, spielst du Beachvolleyball am besten ohne Schuhe – vor allem wenn dein Mitspieler barfuß spielt. Im Eifer des Gefechts tritt man sich schon mal versehentlich auf die Füße. Für den Spieler ohne Schuhe kann das ziemlich schmerzhaft sein. Zudem schränken Schuhe die Beweglichkeit der Zehen ein. Gerade im Sand ist diese aber vorteilhaft für die Beweglichkeit.

Volleybälle und mehr günstig online kaufen – bei INTERSPORT

Bei uns bekommst du den Ball deiner Wahl – und genauso gern rüsten wir dich rundum aus: Zum Beispiel mit schicker, funktionaler Kleidung für deinen Lieblingssport! Wir führen eine große Auswahl an Trikots mit langem oder kurzem Arm sowie Hosen für Training und Wettkampf. Eine geräumige Tasche oder einen praktischen Rucksack für dein Equipment findest du bei uns natürlich auch.

Zuletzt angesehen