Kostenloser Versand in die Stores
Lieferung in 1-3 Tagen
Über 250.000 Sportartikel
Buy Online = Buy Local
Buy Online = Buy Local

Damen-Regenhosen kaufen im Onlineshop von INTERSPORT

Filter schließen
0 ausgewählt
1 ausgewählt
zurücksetzen
0 ausgewählt
0 ausgewählt
von bis
0 ausgewählt
0 ausgewählt
Bewertung
zurücksetzen
von bis

Regenhosen als praktischer Naturbegleiter

Regenhosen kennen die meisten Menschen nur noch aus ihren Kindergarten-Tagen doch Outdoor-Sportlerinnen wissen diese auch im Erwachsenenalter zu schätzen. Wer bei schlechtem Wetter weiterhin trocken bleiben will, der hat eine solche Hose auf jeden Fall im Kleiderschrank.

Einen Poncho haben die meisten Outdoor-Begeisterten dabei, aber an die Regenhose denken nur sehr erfahrene Sportlerinnen. Doch bei fast allen Outdoor-Aktivitäten, die man auch im Regen betreiben kann oder will sollte eine Regenhose immer mit dabei sein. Frauen, die auch bei schlechten Wetter Wandern, Joggen und Mountain-Biken können mit diesen Überhosen bei jeglichem Wetter angenehm trocken bleiben. Somit bist du in der Natur auf alles vorbereitet und kannst dich voll und ganz auf deinen Sport konzentrieren. 

Regenwolken können einen schnell mal überraschen, auch wenn man davor auf den Wetterbericht schaut. Manchmal fährt, läuft oder joggt man nämlich andere Routen, als die geplante. Wer dann nur in einer leichten, wasserdurchlässigen Jogginghose vom Regen überrascht wird, hat auf jeden Fall einen unangenehmen Heimweg. 

Eine kompakte Regenhose, zusammen mit einer Regenjacke sollte deshalb bei jeder längeren Wander-, Fahrrad- oder Trekking-Tour immer mit dabei sein. Die Regenhosen haben ein geringes Gewicht, somit kann man sie platzsparend im Rucksack oder auf dem Gepäckträger transportieren. Je nach Modell besitzen die Hosen sogar eine separate oder integrierte Aufbewahrungshülle, was sie super einfach zu verstauen macht während man unterwegs bist.

Beim Kauf einer Damen-Regenhose solltest du auf folgende Merkmale achten

Passe beim Kauf der Regenhose auf die richtige Größe auf! Probiere sie auf jeden Fall über deiner normalen Sporthose an und wähle im Zweifel lieber eine Größe zu viel, statt zu wenig. Vielleicht trägst du nämlich an manchen Tagen einen dickeren Baselayer. Wenn du bei deiner Regenhose dann eine zu kleine Größe gewählt hast und sie nicht mehr zugeht, ist sie nämlich gänzlich nutzlos.

Auch der Komfort ist natürlich eine wichtige Eigenschaft. Ein tiefsitzender Bund und ein enger Beinverlauf sorgen für wenig Reiben und ein leichtes Tragegefühl der Damen-Regenhose. Wenn du die Regenhose für anspruchsvolleren Freiluftsport wie Bergsteigen verwendest, lohnt es sich außerdem eine Hose zu kaufen, die an manchen Stellen verstärktes Material hat. 

Um ein schnelles An- und Ausziehen zu ermöglichen besitzen viele Modelle zudem Reißverschlüsse, die das ganze Bein entlang gehen.

Welche Stufen von Wasserdichte gibt es?

Warum eine Regenhose wasserdicht sein soll, liegt auf der Hand, aber gibt es Grade an Wasserdichte? Ja, die sogenannte Wassersäule! Je höher die Wassersäule, desto wasserdichter die Regenhose. Der Wert gibt an wie viel Druck notwendig ist, damit Wasser den Stoff durchdringen kann. Dabei haben verschiedene Materialien natürlich verschiedene Wassersäulen. Schaue am besten Mal auf das Etikett deiner liebsten Outdoor-Mode damit du weißt, welches Material du bevorzugst.

Doch auch die höchste Wassersäule bringt nichts, wenn die Nähte nicht dicht genug sind und Wasser durchlassen. Deshalb haben unsere Regenhosen verklebte oder verschweißte Nähte.

Wie können Damen-Regenhosen gleichzeitig atmungsaktiv und wasserdicht sein?

Wind- und wasserdicht, luftdurchlässig, atmungsaktiv. Das sind die Top-Merkmale einer guten Regenhose. Doch sind Atmungsaktivität und Wasserdichte nicht eigentlich Gegenteile? Generell gilt, dass die Regenhose mit zunehmender Wind- und Wasserdichte weniger atmungsaktiv wird. Die Kunst beim Herstellen der Hosen ist deshalb Atmungsaktivität und Wasserdichte miteinander zu vereinen. Dafür wird besonders bei den Überhosen der oberen Preisklasse spezielles Material verwendet. Eine leistungsstarke Membran sorgt dafür, dass kein Wasser reinkommt, die Damen-Regenhose aber trotzdem atmungsaktiv ist.

Kombinieren der Regenhose mit anderer Outdoor-Mode

Wenn du eine Regenhose brauchst, benötigst du garantiert auch eine Regenjacke. Schwarz finden manche Menschen zwar langweilig, aber der Vorteil einer schwarzen Regenhose ist, dass du sie mit Jacken jeglicher Farben kombinieren kannst. Wenn du lieber bunte Hosen trägst, empfiehlt es sich dagegen eine schwarze Jacke zu kaufen.

Außerdem brauchst du an kalten Tagen auf jeden Fall einen Base- und Midlayer, z.B. ein Langarmshirtoder Funktionswäsche. Sorge dafür, dass deine Hose gut mit deinen Schuhen abschließen und keine Lücken entstehen, die deine Haut oder deinen Baselayer freilegen. Schuhe, die am Bein etwas höher gehen sind deshalb zu empfehlen. Auch hohe, wasserdichte Socken dürfen beim Outdoor-Sport nicht fehlen! In unserer Kategorie "Damen-Regenhosen" findest du garantiert was du suchst. Viel Spaß beim Shoppen!

Zuletzt angesehen
Hilfe & Kontakt
Top