Über 100.000 Sportartikel
Sofortversand
Kostenlose Retoure
Über 100.000 Sportartikel

Laufsocken

75 Produkte
1 von 3

Laufsocken: Unterschätzter Teil der Laufausrüstung

Gute Laufschuhe sind ein wichtiger Bestandteil der Laufausrüstung. Sie dämpfen und stabilisieren den beim Laufen stark beanspruchten Fuß. Die Bedeutung der Socken wird dabei oft vernachlässigt – zu Unrecht. Herkömmliche Baumwollsocken passen in der Regel nicht genau und speichern viel Feuchtigkeit. Beides kann beim Laufen zur Bildung von Blasen und Druckstellen führen. Demgegenüber stehen funktionelle Laufsocken. Sie sorgen durch ihre Passform und Materialzusammensetzung für einen hohen Tragekomfort und regulieren das Fußklima. Bei INTERSPORT findest du hochwertige Laufsocken von Marken wie asics, PRO TOUCH und FALKE.

Warum sind Laufsocken so wichtig?

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Laufsocken ist die Atmungsaktivität. Diese beruht auf den verarbeiteten Materialien. Sie werden aus funktionellen Fasergemischen gefertigt, die bei körperlicher Aktivität entstandene Feuchtigkeit nicht speichern, sondern an die Oberfläche und nach außen transportieren. Oft verwendete Fasern sind z. B. Polypropylen und Merinowolle. Um die Atmungsaktivität zu optimieren, besitzen einige Modelle zudem Einsätze aus Mesh-Gewebe oder Belüftungskanäle. Da Baumwolle viel Feuchtigkeit speichert, enthalten Laufsocken in der Regel weniger als 70 Prozent des Naturmaterials.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: die Passform. Laufsocken sitzen enger als herkömmliche Socken. Auf diese Weise können sich keine Falten bilden, die eine Blasenbildung begünstigen. Nur weil speziell auf die Bedürfnisse von Läufern abgestimmte Socken eng sitzen, handelt es sich jedoch nicht automatisch um Kompressionssocken. Diese sind etwa kniehoch und durch spezielle Kompressionstechnologien gekennzeichnet. Sie steigern die Durchblutung und optimieren so die Sauerstoffversorgung der beim Laufen beanspruchten Muskulatur. Im Sportfachhandel werden sie oft unter dem Stichwort „energizing“ angepriesen.

Um wiederum eine gute Dämpfung der Füße zu gewährleisten, besitzen viele Laufsocken Verstärkungen an besonders stark beanspruchten Stellen. Dazu gehören der Ballen- und Fersen- sowie der Zehenbereich. Unser Tipp: Trägst du beim Training gepolsterte Laufsocken, empfiehlt es sich, diese auch beim Schuhkauf zu tragen. Da sie leicht auftragen, muss der Schuh bis zu einer halben Nummer größer sein, um einen perfekten Sitz zu gewährleisten.

Laufsocken kaufen: Darauf solltest du achten

Um Blasen zu vermeiden und einen hohen Tragekomfort genießen zu können, empfiehlt es sich, beim Kauf von Laufsocken einige Aspekte im Blick zu haben:

Ein wichtiger Aspekt ist die richtige Größe. Laufsocken sollten so eng anliegen, dass sich keinerlei Falten bilden. Im Zweifelsfall solltest du daher eher eine kleinere Größe wählen. Auch die Passform ist wichtig. Eine ergonomische Form, bei der zwischen linkem und rechtem Fuß unterschieden wird, ist grundsätzlich vorteilhaft. Spezielle Modelle für Frauen sind auf die meist schmaleren Füße abgestimmt. Um unangenehme Druck- und Scheuerstellen zu verhindern, empfiehlt es sich außerdem, auf die Nahtführung zu achten. Nähte sollten möglichst flach sein und nicht über den Zehen verlaufen. Als weitere Entscheidungshilfe eignet sich ein Blick auf die Materialzusammensetzung. Der Baumwollgehalt von Laufsocken sollte nicht oberhalb der 70-Prozent-Marke liegen. Der Gehalt an Materialien wie Elasthan, Lycra und Spandex, die für eine erhöhte Elastizität sorgen, sollte ebenfalls nicht zu hoch sein. Sie speichern genauso viel Flüssigkeit wie Baumwollen und beeinflussen das Fußklima schlimmstenfalls negativ.

INTERSPORT bietet dir eine große Auswahl an Laufsportzubehör. Neben hochwertigen Laufsocken für Damen und Herren findest du auch funktionelle Laufshirts und Laufschuhe in unserem Sortiment.

Laufsocken: Unterschätzter Teil der Laufausrüstung

Gute Laufschuhe sind ein wichtiger Bestandteil der Laufausrüstung. Sie dämpfen und stabilisieren den beim Laufen stark beanspruchten Fuß. Die Bedeutung…

Mehr anzeigen
Fenster schließen

Laufsocken: Unterschätzter Teil der Laufausrüstung

Gute Laufschuhe sind ein wichtiger Bestandteil der Laufausrüstung. Sie dämpfen und stabilisieren den beim Laufen stark beanspruchten Fuß. Die Bedeutung der Socken wird dabei oft vernachlässigt – zu Unrecht. Herkömmliche Baumwollsocken passen in der Regel nicht genau und speichern viel Feuchtigkeit. Beides kann beim Laufen zur Bildung von Blasen und Druckstellen führen. Demgegenüber stehen funktionelle Laufsocken. Sie sorgen durch ihre Passform und Materialzusammensetzung für einen hohen Tragekomfort und regulieren das Fußklima. Bei INTERSPORT findest du hochwertige Laufsocken von Marken wie asics, PRO TOUCH und FALKE.

Warum sind Laufsocken so wichtig?

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Laufsocken ist die Atmungsaktivität. Diese beruht auf den verarbeiteten Materialien. Sie werden aus funktionellen Fasergemischen gefertigt, die bei körperlicher Aktivität entstandene Feuchtigkeit nicht speichern, sondern an die Oberfläche und nach außen transportieren. Oft verwendete Fasern sind z. B. Polypropylen und Merinowolle. Um die Atmungsaktivität zu optimieren, besitzen einige Modelle zudem Einsätze aus Mesh-Gewebe oder Belüftungskanäle. Da Baumwolle viel Feuchtigkeit speichert, enthalten Laufsocken in der Regel weniger als 70 Prozent des Naturmaterials.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: die Passform. Laufsocken sitzen enger als herkömmliche Socken. Auf diese Weise können sich keine Falten bilden, die eine Blasenbildung begünstigen. Nur weil speziell auf die Bedürfnisse von Läufern abgestimmte Socken eng sitzen, handelt es sich jedoch nicht automatisch um Kompressionssocken. Diese sind etwa kniehoch und durch spezielle Kompressionstechnologien gekennzeichnet. Sie steigern die Durchblutung und optimieren so die Sauerstoffversorgung der beim Laufen beanspruchten Muskulatur. Im Sportfachhandel werden sie oft unter dem Stichwort „energizing“ angepriesen.

Um wiederum eine gute Dämpfung der Füße zu gewährleisten, besitzen viele Laufsocken Verstärkungen an besonders stark beanspruchten Stellen. Dazu gehören der Ballen- und Fersen- sowie der Zehenbereich. Unser Tipp: Trägst du beim Training gepolsterte Laufsocken, empfiehlt es sich, diese auch beim Schuhkauf zu tragen. Da sie leicht auftragen, muss der Schuh bis zu einer halben Nummer größer sein, um einen perfekten Sitz zu gewährleisten.

Laufsocken kaufen: Darauf solltest du achten

Um Blasen zu vermeiden und einen hohen Tragekomfort genießen zu können, empfiehlt es sich, beim Kauf von Laufsocken einige Aspekte im Blick zu haben:

Ein wichtiger Aspekt ist die richtige Größe. Laufsocken sollten so eng anliegen, dass sich keinerlei Falten bilden. Im Zweifelsfall solltest du daher eher eine kleinere Größe wählen. Auch die Passform ist wichtig. Eine ergonomische Form, bei der zwischen linkem und rechtem Fuß unterschieden wird, ist grundsätzlich vorteilhaft. Spezielle Modelle für Frauen sind auf die meist schmaleren Füße abgestimmt. Um unangenehme Druck- und Scheuerstellen zu verhindern, empfiehlt es sich außerdem, auf die Nahtführung zu achten. Nähte sollten möglichst flach sein und nicht über den Zehen verlaufen. Als weitere Entscheidungshilfe eignet sich ein Blick auf die Materialzusammensetzung. Der Baumwollgehalt von Laufsocken sollte nicht oberhalb der 70-Prozent-Marke liegen. Der Gehalt an Materialien wie Elasthan, Lycra und Spandex, die für eine erhöhte Elastizität sorgen, sollte ebenfalls nicht zu hoch sein. Sie speichern genauso viel Flüssigkeit wie Baumwollen und beeinflussen das Fußklima schlimmstenfalls negativ.

INTERSPORT bietet dir eine große Auswahl an Laufsportzubehör. Neben hochwertigen Laufsocken für Damen und Herren findest du auch funktionelle Laufshirts und Laufschuhe in unserem Sortiment.

Top