Verlängerte Rückgabe bis 18.06.21
Lieferung in 1-3 Tagen
Über 250.000 Sportartikel
Buy Online, But Local
Buy Online, But Local
Auf die Plätze, fertig, Turbo: Entdecke den neuen Runningschuh von Nike

Normal war gestern: Wir schalten den Turbo an! Und zwar mit dem neuen Runningschuh Nike Pegasus Turbo. Was der kann? Er ist nicht nur super leicht, er gibt bei jedem Schritt Energie zurück. Und das nicht zu knapp. Dank des ZoomX-Schaums in der Mittelsohle liegt die Energierückgabe bei stolzen 85%. Hol ihn dir jetzt!


Farbvarianten:

weitere top laufschuhe von nike
Damen Kollektion

Weitere Top Laufschuhe von nike

Entdecke die komplette Sportvielfalt von NIKE

NIKE Pegasus Turbo

Der neue Laufschuh Pegasus Turbo basiert auf den Marathon-Modellen Nike Zoom Vaporfly Elite und Nike Zoom Vaporfly 4%. Der Schuh ist außerdem mit dem leichtesten Material ausgestattet, das Nike jemals verwendet hat. Das Herren-Modell in der Größe 10 wiegt nicht einmal 240 Gramm, die Frauen-Variante in Größe 8 liegt sogar unter 200 Gramm. 

Die Sprengung von 10mm macht den Pegasus Turbo zudem zu einem starken Runningschuh für lange Strecken. Optisch soll der Rennstreifen die Schnelligkeit des Schuhs verdeutlichen. 

Durch die Flywire-Fasern, die durch das nahtlose und leicht durchsichtige Mesh-Material hindurchscheinen, schmiegt sich der Schuh perfekt an den Fuß an. Die Fasern sind mit den Schnürsenkeln verbunden. Durch das Binden der Running-Schuhe lässt sich also die Passform individuell verbessern. 

Zur Sohle: Sie hat kleinere Waffle-Elemente als das Vorgängermodell. Dadurch soll noch mehr Druck abgefangen und noch mehr Traktion auf der Straße erreicht werden. Die Sohle heißt übrigens Wafflesohle, weil der Nike-Mitgründer Bill Bowerman die ersten Sohlen damals in einem alten Waffeleisen hergestellt hat 

Anders als bei dem Nike Vaporfly Elite und dem Nike Vaporfly 4% wurde bei dem Pegasus Zoom Turbo auf die Karbonfaser-Platte in der Zwischensohle verzichtet. Obwohl viele Nike-Athleten, wie der Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge, die Karbonfaser-Platte bei Wettbewerben getestet und für sehr gut befunden haben. Für tägliche Trainingsläufe ist sie aber eher unnötig. Ein Läufer muss nicht bei jedem Schritt nach vorne katapultiert werden.

Weggelassen hat Nike bei dem Pegasus Turbo außerdem die Air Elemente. Stattdessen hat der Schuh die Zoom X Foam und React-Sohle. Der Nike Zoom Pegasus Turbo hat zudem die an der Ferse zugespitzte Sohle vom Vaporfly 4% geerbt, die der Vorgänger Pegasus 35 nicht hat.

Überzeuge dich selbst und probiere den Schuh aus!

Hilfe & Kontakt
Top